Patmos Juli und August 2012 Griechenland


   Das Buch der Offenbarung

Eine szenische Präsentation der Visionen des Heiligen Johannes im Amphitheater neben der Höhle der Offenbarung auf Patmos.

Im Sommer 2012 werden Besucher der Insel Patmos wieder, wie in 2011, die Gelegenheit haben, die szenische Aufführung der Offenbarung des Heiligen Johannes am historischen Ort, der "Höhle der Apokalypse", zu erleben.

Die griechische Theatergruppe TECHNI wird eine theatralische Umsetzung des letzten Buches der Bibel darbieten. Die Offenbarung des Johannes ist über Jahrhunderte mit der Geschichte von Patmos eng verbunden. Diese Aufführung steht unter der Schirmherrschaft des Klosters des Heiligen Johannes, Patmos.

Regie führen die beiden bekannten deutschen Regisseure Barbara Hoffmann und Till Sterzenbach.
Auszüge des Textes werden in fünf Sprachen gesprochen.

Es wird eine extra für diese Aufführung komponierte Musik von Spiros Papanastasiou geben, außerdem dekorative Kostüme, eine sorgfältige Inszenierung und diskrete Effekte.

Das Bühnenbild hat Hans Hoffer entworfen, Professor an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien.

Acht Vorstellungen sind geplant vom 26. bis 30. Juli und vom 1. bis 3. August 2012.

Dieses Kulturereignis kann eine wunderbare Gelegenheit sein, eine der schönsten Inseln der griechischen Ägäis zu besuchen.
 
"TECHNI" Theater Company, Patmos
 
Information und Reservierung:
 
Orthodox Culture and Information Center
Tel + Fax : 0030 22470 33316
eMail : cocipatmos@12net.gr

Tourist Office Patmos
Tel: 0030 22470 31666
 

Weitere interessante Hintergrundinformationen:

"Das Buch der Offenbarung" (Apokalypse des Heiligen Johannes)
 
1995 fanden auf Patmos die 1900-Jahrfeiern der Offenbarung des Johannes statt. Aus diesem Anlass wurden auf dem Felsen Kallikatzou in Patmos-Grikou Ausschnitte aus den Schriften der Offenbarung aufgeführt - unter Mitwirkung der Theatergruppen TEXNH und "Theatriki Omada Patmou", Regie Barbara Hoffmann.

1997 gab es wegen des Erfolges die Wiederholung mit mehreren Aufführungen in neuer Besetzung.

Im Sommer 2011 brachte TEXNH eine vollkommen neue Adaption des Textes der Offenbarung heraus, und zwar im Freilichttheater direkt neben dem Kloster der Apokalypse, wo im Jahre 95 der Apostel Johannes in einer Höhle die Offenbarung empfing.

Die Nähe zu diesem historischen Ort ergab eine ganz besondere Faszination und Atmosphäre.
Die Textfassung beruht auf der Übertragung ins Neu-Griechische durch den gegenwärtigen Abt des Klosters des Heiligen Johannes auf Patmos, Erzbischof Antipas.

Die Erinnerung daran, dass hier Johannes nach den biblischen Zeugnissen seine Offenbarung erlebte, hat das Leben auf der Insel Patmos über Jahrhunderte geprägt. TEXNH möchte aus diesem Grunde, wenn möglich, diese Aufführung in jedem Jahr wiederholen – als ein Element der Identität der "Heiligen Insel" Patmos.
 
 
Konzeption der Aufführung

 
Wir selbst sind keine Theologen, und wir erheben nicht den Anspruch, die Apokalypse erklären bzw. interpretieren zu können. Unsere Absicht ist, den Text "allen Völkern, Sprachen und Nationen" zur eigenen, persönlichen Interpretation darzubieten. Deshalb wird der Text in mehreren Sprachen rezitiert: hauptsächlich in Griechisch, dazu in Englisch, Französisch, Italienisch und Deutsch.
Dazu gibt es Musik-, Sound- und Video-Einspielungen, die das Verständnis erleichtern und eine gewisse theatralische Wirkung erzielen sollen.
 
Die Musik wurde extra für diese Aufführung von Spiros Papanastasiou komponiert, die Kostüme stammen von Françoise Dangon und Kostas Mathaeos. Das Bühnenbild hat Hans Hoffer entworfen, Professor an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst, Wien. Die Regie haben Barbara Hoffmann und Till Sterzenbach.

Die Darsteller sind Amateure, Einwohner und  Freunde von Patmos. Sie arbeiten unentgeltlich und mit großem Enthusiasmus. Auch die Kostüme wurden von Anwohnern aus Patmos hergestellt,
wohingegen die Technik (Beleuchtung, Videos, Bühnenbau und Sound-Design) in den Händen von Professionals liegt.


Raumkonzept und visualle Gestaltung

Weitere Informationen zu Raumkonzept und visueller Gestaltung der Apokalypse von Hans Hoffer finden sie hier (Englischer Text).
 

Das Buch der Offenbarung - Mitwirkende

Übersetzung:
Archimandrite Antipas, Abt des Klosters Patmos

Produktion – Regie – Literary Managers:
Barbara Hoffmann
Till Sterzenbach

Bühnenbild:
Hans Hoffer

Komponist:
Spiros Papanastasiou

Kostüme:
Françoise Dangon
Kostas Matthaiou

Licht:
Valentina Tamiolaki

Sound Design:
Ioannis Nikolaou

Visuals:
Haris Lalousis

Amateur-Schauspieler:

The voice of God:
Sarantis Giameos

Evangelist St. Johannes:
Giannis Virvirlis

Engel und Menschen:
Despina Vakratsi, Flora Kambosou, George Kiriazis, Zafeiria Konstanta, Dimitra Makka,
Maroula Papadopoulou, Kiki Papailiadi, Corinne Favrod Bodmer, Gaia Franchetti,
Alice Pinçon

Stimmen:
Barbara Hoffmann, Carolyn Scales, Margarita Grillis, Till Sterzenbach, James Greenberg

Kinder und Erwachsene wirken in jeder Aufführung mit.

Musiker:
Adriana Smith-Eugenikou (Solo Violine),
Theodoros Pistiolas (Cello)
Giannis Virvirlis (Gesang)

Produktion und Kommunikationsmanager:
Dimitris Champesis

Regie Assistenz:
Sevilli Pantelidou

Szenenbild und Architekturinstallationen:
George Koufakis

Kostümgestaltung:
Gaia Franchetti, Magdalena Fuchs, Barbara Hoffmann, Bo Rhodin, Anastasia Tsopanoglou

Technische Supervisor:
Panagiotis Kalamaras, Dimitris Stigas

Bühnentechnik:
Gerald Saich

Lichttechnik:
Giannis Elisaiou

Soundtechnik:
Manolis Travlos

Sekretariat:
Manolis Pentes

Beratung:
Nora Apergi-Schillinger

Grafikdesign:
Aggeliki Grevia, Kostas Alexandris, Maurizio Lo Castro